Meine Kuchen bestehen aus feinen, geschichteten Rührkuchen, die nach dem Backen getränkt und mit Ganache gefüllt werden.

Als Ganache bezeichnet man eine feine Schokoladencreme, auch Pariser Creme oder Trüffelcreme genannt, welche aus Schokolade und gekochter Sahne gemischt wird und traditionell in der Pralinenherstellung Verwendung

findet. Ich fertige dunkle, helle und weisse Trüffelcreme in unterschiedlichen Variationen an.

 

Selbstverständlich verwende ich keine künstlichen Aromen, Backmischungen oder Eikonserven. Sondern nur beste, aromatische Zutaten wie frische Eier, echte Vanille, unbehandelte Zitronen- und Orangenschalen, beste belgische Schokolade ...

 

 

 

1. Das Hmmm...  

die aktuellen Geschmacksrichtungen

 

Karamell/ Cookie

Dunkle Trüffelcreme mit gerösteten Mandeln und Salzkaramell auf Vanilleboden mit Cookie Stückchen

 

Espresso/ Dark Chocolate

Kräftige Espressocreme und zarte Mandelcreme auf saftigen Schokoladenböden

 

Zitrone/ Pistazie

Weißer Zitronentrüffel und grüne Pistaziencreme auf Zitronenböden

 

Stracciatella/ Cassis

Vanilletrüffel, dunkle Trüffelcreme, schwarzes Johannisbeergelee auf Stacciatellaböden

 

Himbeer/ Zitrone

Weißer Zitronentrüffelcreme auf Zitronenböden mit Himbeeren

 

 

2. Das Oooh!...

der Look

 

Bevor ich meine Kuchen dekoriere, überziehe ich sie mit einer dünnen Schicht Marzipan, sowie einer dünnen Schicht Fondant.

Fondant ist eine zart schimmernde Zuckerglasur, die sich bei Bedarf hervorragend einfärben lässt. Das nahtlose Fondant-Finish ermöglicht es mir, meinen Kuchen ihren unvergesslichen Look zu verleihen und schützt den Kuchen zudem an warmen Tagen vor Feuchtigkeitsverlust.

 

Ich bin stets auf der Suche nach den besten Zutaten und meine den besten Fondant zu verwenden, welcher auf dem Markt zu finden ist. Er ist zwar etwas teurer, aber er schmeckt! Versprochen!